leonard_novy

Books and Articles

Leonard Novy Books
Books

Christian Herzog, Heiko Hilker, Leonard Novy, Orkan Torun (Hrsg.), Transparency and Funding of Public Service Media – Die deutsche Debatte im internationalen Kontext, Springer VS, Wiesbaden 2018

 

Christoph Kappes, Jan Krone, Leonard Novy (Hrsg.), Medienwandel kompakt 2014 – 2016. Netzveröffentlichungen zu Medienökonomie, Medienpolitik & Journalismus, Springer VS, Wiesbaden 2017

 

Christoph Kappes, Jan Krone, Leonard Novy (Hrsg.), Medienwandel kompakt 2011 – 2013. Netzveröffentlichungen zu Medienökonomie, Medienpolitik & Journalismus, Springer VS, Wiesbaden 2014

 

Dieter Anschlag, Claudia Cippitelli, Lutz Hachmeister, Uwe Kammann, Petra Müller, Leonard Novy (Hrsg.): Jahrbuch Fernsehen 2013, Berlin, 2013

 

Leonard Novy, Britain and Germany Imagining the Future of Europe. National Identity, Mass Media and the Public Sphere, Palgrave Macmillan, London, 2013

 

Leif Kramp, Leonard Novy, Dennis Ballwieser und Karsten Wenzlaff (Hgg.), Journalismus in der digitalen Moderne, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2013

 

Leonard Novy, Georg Eckert und Dominic Schwickert (Hrsg.), Zwischen Macht und Ohnmacht. Facetten erfolgreicher Politik, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2013

 

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Sustainable governance indicators. Policy performance and executive capacity in the OECD, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, 2009 (verantwortlich: Stefan Empter und Leonard Novy)

 

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Lernen von Obama? Das Internet als Ressource und Risiko für die Politik, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, 2009 (verantwortlich: Leonard Novy)

 

Leonard Novy, Thomas Fischer und Andreas Kießling (Hrsg.), Politische Reformprozesse in der Analyse, Untersuchungssystematik und Fallbeispiele, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, 2008

 
 

Articles & Essays (Auswahl)

 

Leonard Novy, „Öffentlichkeit und EU“, „Kommunikationspolitik der EU“, „Eurobarometer“, „Medienpolitik in der EU (IT/Kommunikation)“, „Öffentliche Meinung über die EU“, in: Martin Große Hüttmann and Gerd Wehling (Hrsg.), Das Europalexikon. Begriffe, Namen, Institutionen, 2.Aufl., Bonn 2013 (JHW Dietz Verlag), 288-90; 250-51; 112-13; 267-68; 288-89;

 

Eine intellektuelle Kopfgeburt? Zum Zustand der öffentlichen Kommunikation in der EU, Berliner Republik, 1/2004, 58-67

 

Über das Fehlen einer europäischen Öffentlichkeit, Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, 3/2005, 14-18

 

Der Geist ist aus der Flasche. Die EU-Verfassungsreferenden, Berliner Republik, 3/2005, 6-9

 

Märkte, Macht und Mores. Zum Spannungsverhältnis. von Medienmacht und Medienverantwortung, Frankfurter Hefte, 12/2005, 36-39

 

Lessons learned: Politische Kommunikation im Wandel, in: Weidenfeld, Werner (Hrsg.): Reformen kommunizieren, Gütersloh (Bertelsmann Stiftung), 2007, 234-253 (mit Gregor Peter Schmitz)

 

Warum so amateurhaft?, Zum dringenden Bedarf einer Professionalisierung von politischer und allgemeiner Non-Profit-Kommunikation, Kommunikaktionsmanager, 3/2007, 50-52 (mit Holger Sievert)

 

Leonard Novy and Mark Fliegauf, Führung braucht Follower, Strategie nicht, Forschungsjournal NSB, 21 (3), 2008, 269-273

 

Von der Beraterrepublik zur gut beratenen Republik? Ein Diskussionsbeitrag zur Situation und Zukunft von Politikberatung in Deutschland, Zeitschrift für Politikberatung, 1 (2), 2008, 170-190 (mit Dominic Schwickert and Thomas Fischer)

 

Leader und Follower – Grundzüge eines inter-personalen Ansatzes zur Analyse politischer Führungsleistung, Zeitschrift für Politikwissenschaft, 18 (4), 2008, 399-421 (and Mark T. Fliegauf and Andreas Kießling)

 

Ressource und Risiko: Potenziale des Internet für die Politik, in: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Lernen von Obama? Das Internet als Ressource und Risiko für die Politik, Gütersloh (Verlag Bertelsmann Stiftung), 2009, 13-43.

 

Leonard Novy and Mark T. Fliegauf, „E-bama“ – Amerikas erster „Internetpräsident“ und die Rolle des World Wide Web für moderne politische Führung, in: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Lernen von Obama? Das Internet als Ressource und Risiko für die Politik, Gütersloh (Verlag Bertelsmann Stiftung), 2009, 185-199

 

Sustainable Governance in the OECD – an Overview of Findings, in: Stefan Empter und Leonard Novy (Hrsg.), Sustainable governance indicators 2009. Policy performance and executive capacity in the OECD, Gütersloh (Verlag Bertelsmann Stiftung), 2009, 19-69 (co-edited mit Martin Brusis, Andrea Kuhn, Daniel Schraad-Tischler)

 

Public Leadership – für ein neues Verständnis guter öffentlicher Führung, Policy Brief, stiftung neue verantwortung, 6/2010

 

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Das Internet als Medium für Gesellschaftsberatung, in: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Was Politik von Bürgern lernen kann. Potenziale politikbezogener Gesellschaftsberatung, Gütersloh (Verlag Bertelsmann Stiftung) 2010, 139-166 (mit Andrea Kuhn)

 

Die Politik stirbt auf dem Sofa, CICERO, 9/2010, 128 ff. (mit Knut Bergmann)

 

Repräsentation und neue Souveränität, Berliner Republik, Das Debattenmagazin, 1/2011

 

Journalismus 2020 – Perspektiven für den Journalismus in der digitalen Moderne, Policy Brief, stiftung neue verantwortung, 6/2011

 

Soft-Talk. Folgen der neuen Talkshow-Welle, in: Dieter Anschlag, Claudia Cippitelli, Lutz Hachmeister, Uwe Kammann, Peter Paul Kubitz, Petra Müller (Hrsg.): Jahrbuch Fernsehen 2011, Marl/Berlin, 2011

 

Nachhaltig kommunizieren – Nachhaltigkeit kommunizieren, in: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Politik nachhaltig gestalten. Wie man nachhaltige Politik macht, kommuniziert und durchsetzt, Gütersloh (Bertelsmann Stiftung), 169-190 (mit Markus Rhomberg)

 

Philanthropische Geschäftsmodelle für Printmedien, Zeitschrift für Stiftungs- und Vereinsrecht (ZStV), 3/2011, 112-115 (mit Knut Bergmann)

 

Wenn Zeitungen stiften gehen, vorgänge, 3/2011, 15-22 (mit Knut Bergmann)

 

Journalismus in der digitalen Moderne, Fachjournalist, 1/2012, 9-12 (mit Dominic Schwickert)

 

Stiftung Journalismus. Strategieorientierte Medienpolitik braucht praxistaugliche Konzepte, Funkkorrespondenz, 41-42, 2011, 6-10

 

Chancen und Grenzen philantropischer Finanzierungsmodelle, Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), 29-31/2012, 33-39 (mit Knut Bergmann)

 

Leonard Novy (2013), Changing societies, changing journalism, in: The Office of the Representative on Freedom of the Media (Hrsg.), 2013 Social Media Guidebook, Vienna, Organization for Security and Co-operation in Europe

 

Leonard Novy (2013), Stiftung Journalismus, in: Lutz Hachmeister / Dieter Anschlag (Hrsg.), Rundfunkpolitik und Netzpolitik. Strukturwandel der Medienpolitik, Köln

 

Lutz Hachmeister/Leonard Novy/Orkan Torun: Journalismus als “creative industry”? Medienpolitische Möglichkeiten & kreativ-wirtschaftliche Strategien. In Matthias Machnig/Dirk Kiefer (Hrsg.): Das Bauhaus kommt aus Thüringen: Kreativwirtschaft jenseits der Metropolen. Köln/Weimar/Wien: Böhlau Verlag, 93-111

 

Das Ende der alten Zeitungsindustrie, Berliner Republik 5/2013 (mit Till Wäscher)

 

Leonard Novy & Frank Stauss (2013), Eine Partei lebt, in: Thomas Hofer und Barbara Toth (Hrsg.), Wahl 2013. Macht, Medien, Milliardäre. Analysen zur Nationalratswahl, Lit Verlag, Münster, 125-135

 

Chancen mit Risiken und Nebenwirkungen. Globale Trends und ihre Auswirkungen auf die Informationsgesellschaft, b.i.t.online Sonderheft 2014: BIX. Der Bibliotheksindex, 13-17

 

Stefan Heidenreich, Christian Herzog, Leonard Novy, Die Analyse politischer Twitter-Kommunikation anhand von #whizzle / Twitter-Monitor in: ZPB Zeitschrift für Politikberatung, 7 (2015), Nr. 3, 122 – 127

 

Ganz unten. Auf der Suche nach dem verlorenen Ethos der SPD, Frankfurter Hefte/Neue Gesellschaft, 5/2016, 53 ff.

 

Was lange währt, wird nicht automatisch gut, CARTA, 25.11.2016